Warm- up muss sein!

 

Dieser 10 km Lauf war in meinen Trainingsplan für den anstehenden Marathon eingeplant. Wieder begleitete mich Léon Oude Aarninkhof. Dieser Name wird euch noch öfter begegnen. Kaum zu glauben, aber er war bei allen Wettkämpfen im Jahr 16/17 außer meinem ersten Triathlon ein treuer Begleiter.

Dieser Lauf war schon eine ganze Nummer größer wie Calonge. 728 Mitstreiter haben sich vorbereitet und auch deutlich mehr Frauen. Trotzdem gelang es mir den 5. Platz zu belegen mit einer Zeit von 0:46:39 min. Das ist meine Top- Zeit auf 10 km. Mein Durchschnittspuls in diesem Lauf lag bei 195 Schlägen pro Minute und einer maximalen Herzfrequenz von 208 Schlägen. So ein Training bezeichnet man als Schwellentraining. Mit großer Sauerstoffschuld haben meine Muskeln trotzdem noch für mich genügend Leistung gebracht, um den Lauf zu beenden. Das waren sie auch durch ein häufiges Intervalltraining gewöhnt.

 

 

Kathedrale „La Seu“ im Hintergrund. Diese Wahnsinnskullise hilft schon viel Motivation während des Laufes zu schöpfen!

 

Related Post

Mein erster läuferischer...

  Mit diesem kleinen 6 km Lauf hat meine Laufbahn im Ausdauerbereich begonnen. Mein...

Mein erster Triathlon:...

04.09.2017 Internationaler olympischer Santander Triathlon in Palma   Swim 1,6 k...

Palma Marathon

Antonia hat sich für ihren ersten Marathon angemeldet. Danach wurde ihr erst richtig...

10 km Lauf in Porreres

Porreres Startschuss & GO!   In diesem Lauf geht es weniger um mich, sondern...

Triathlon Portocolom, April...

Dieser Wettkampf war etwas besonderes für mich, weil ich sozusagen „alleine“...

Palma Triathlon, September...

SPI TRI – TEAM mit vier Startern beim internationalen Santander Triathlon in Palma...

Kommentar hinterlassen